Seeh

Verletzend, rassistisch, frauenfeindlich – so wird Donald Trump von vielen wahrgenommen. Von CSU-Chef Horst Seehofer hingegen kommt Lob: Er hört im Gepolter des künftigen US-Präsidenten klare Worte.

Ist das ein Lob eines Populisten für den anderen? Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat für den künftigen US-Präsidenten Donald Trump jedenfalls auffallend viele gute Worte übrig. Anders als Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Trump gleich am Tag nach der US-Wahl an Werte wie Demokratie und Menschenwürde erinnerte, sieht der bayerische Ministerpräsident in Trumps aggressiver Rhetorik offenbar keinen großen Grund zur Sorge.

 

– Zum Artikel –