1

Die Angst der Fed vor Zinserhöhungen scheint zerstreut. Der Dollar und die Anleiherenditen steigen. Gold verliert: Sind jetzt Kaufkurse erreicht?

Nachdem die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) das Protokoll ihrer letzten Sitzung veröffentlicht hat, ist für fast alle Analysten klar: Anfang Dezember werden die kurzfristigen Zinsen in Amerika erstmals in diesem Jahr und zum zweiten Mal nach der Finanzkrise leicht angehoben – auf einen Korridor, der dann von 0,5 bis 0,75 Prozent reicht.

 

– Zum Artikel –